Der Zaun stellt Grundstücksbegrenzung und Designelement in einem dar. Damit er harmonisch zum Haus passt, spielt das gewählte Zaunmaterial eine ausschlaggebende Rolle.

Holz- und Metallzaun als Klassiker

Zu den klassischen Zaunvarianten gehören Modelle aus Holz und Metall. Holzzäune überzeugen durch ihre natürliche Optik. Sie kommen als hohe Sichtschutzzäune oder niedrige Schmuckzäune infrage. Der Lattenzaun kombiniert mehrere senkrecht stehende Latten mit zwei oder drei Querbalken. Zu einem Garten im Landhausstil passt ein Staketenzaun. Bei diesem sind die einzelnen Staketen modellabhängig gleich oder unregelmäßig geformt. Ein weiterer Evergreen ist der Jägerzaun aus überkreuzten Holzlatten.

Holzzäune verbinden das urige Flair mit langer Haltbarkeit. Sie bestehen aus:

  • Fichte,
  • Eiche,
  • Lärche,
  • Douglasie oder
  • Kiefer.

Ebenfalls bieten sich exotische Substanzen aufgrund ihres schönen Aussehens an. Holz braucht als Zaunmaterial viel Pflege. Durch Witterungseinflüsse ergraut es oder wird im Laufe der Zeit morsch. Das verhindern Sie durch regelmäßiges Streichen, Lasieren und Ölen.

Eine pflegeleichte und langlebige Alternative stellt der Metallzaun dar. Dieser besteht beispielsweise aus Aluminium oder rostfreiem Stahl. Als Maschendrahtzaun mit einem Korrosionsschutz aus Kunststoff dient er als stabile und witterungsbeständige Grundstücksabgrenzung. Ebenso gibt es Lattenzäune und Modelle mit verspielten Ornamenten aus Metall.

Hochqualitative Zäune führt der Anbieter Zaunonline.de seit mehr als 25 Jahren. Holz- und Metallzaun, Gabione und Kunststoffmodell stehen zur Auswahl. Ebenso finden Sie attraktive Gartendekoration. Ab einem Bestellwert von 750 Euro bietet das Unternehmen eine kostenfreie Lieferung an.

Zäune aus WPC oder Kunststoff

Legen Sie auf die Holzoptik Wert, jedoch nicht auf den damit verbundenen Pflegeaufwand, bietet sich WPC als Zaunmaterial an. Das Kürzel steht für Wood-Plastic-Composites. Es handelt sich um einen Verbundwerkstoff aus mehreren Holzanteilen, Kunststoff und Hilfsstoffen. Der Vorteil besteht in langer Haltbarkeit und Witterungsresistenz. Mit diesen Vorzügen warten auch Kunststoffzäune auf. Die farb- und formbeständige Variante bietet sich abhängig vom Design für eine moderne und klassische Gartengestaltung an.

Zusammengefasst stehen Zäune aus unterschiedlichen Materialien zur Auswahl. Sie unterscheiden sich in ihrer Optik, Pflegeaufwand und Haltbarkeit. Urig sind Modelle aus Holz, stabil und langlebig solche aus Metall.