Verkaufen – auf eigene Faust oder doch lieber über einen Makler?

Related

Altbau modernisieren: Was bei einer Sanierung nicht fehlen darf

Um den Wohnkomfort zu erhöhen, und Kosten zu senken,...

Bauvorschriften

Du hast den Traum von einem eigenen, großartigen Haus....

Mit diesen Tipps wird Ihre Terrasse zum Outdoor-Wohnzimmer

Wohl dem, der eine Terrasse sein Eigen nennt. Bei...

Den besten Immobilienmakler in Cottbus finden

Mit der Hilfe eines Maklers in wenigen Schritten zum...

So bringen Sie den Boho-Chic in Ihr Wohnzimmer

Welchen Einrichtungsstil bevorzugen die Österreicher? Dieser Frage ging eine...

Share

Die Entscheidung ist gefallen – das Grundstück oder die Immobilie soll verkauft werden. Doch nun stellt sich eine grundlegende Frage: auf eigene Faust oder mit Hilfe eines Maklers?

Die Vorteile eines eigenständigen Verkaufes kommen einem schnell in den Sinn: die Einsparung der teuren Maklerprovision. Zusätzlich bieten viele Online-Plattformen einfache und schnelle Inserierung der Immobilie an. Häufig kann dieses Verfahren auch zum Erfolg führen, wenn man einiges an Know-how und Durchhaltevermögen mitbringt, denn eine Immobilie will richtig vermarktet werden. Hierzu zählen ein ansprechendes Exposé und nicht zuletzt professionelle bzw. ansprechende Bilder. Hinzu kommt die Erzielung des höchstmöglichen Verkaufspreises. Letzteres gestaltet sich für einen Laien jedoch häufig als schwieriger als gedacht.

Wer auf Nummer sicher gehen will und nicht so viel Eigenleistung erbringen möchte, der kann selbstverständlich auf einen Immobilienmakler zurückgreifen. Dieser verlangt jedoch für seine Dienste eine Provision, die sich üblicherweise an dem erzielten Verkaufspreis orientiert. Häufig lohnt sich jedoch der finanzielle Aufwand, da die gesamte Immobilieninsertion sowie weiteren Schritte durch den Makler übernommen werden. Unterm Strich kann es sogar sein, dass das Zurate ziehen eines Maklers sich finanziell auszahlt, da durch die jahrelange Erfahrung, Beziehungen sowie nötigen zeitlichen Ressourcen ein schneller sowie rechtssicherer Verkauf zu einem möglichst hohen Verkaufspreis erzielt werden kann.

Den richtigen Makler finden

Den richtigen Makler finden kann jedoch nicht immer ganz einfach sein. Häufig findet sich bei der ersten Google-Anfrage eine unüberschaubare Auswahl an potenziellen Maklern aus der Umgebung. Jedoch gibt es ein paar einfache Tipps zur Orientierung, um den „perfekten“ Makler für sich und seine Immobilie finden zu können.

Zuallererst sollte man sich im Bekanntenkreis erkundigen. Gibt es jemanden, der schon einmal einen Makler zu Rate gezogen hat? Wie sind deren Erfahrungen? Gegebenenfalls kann ein Makler empfohlen oder auch von einem potenziellen Kandidaten abgeraten werden.

Zweite Möglichkeit der Maklersuche ist selbstverständlich das Internet. Hier gibt es zahlreiche Maklerbüros, die Ihre Dienste anbieten und mittels Webseitenauftritt zu überzeugen versuchen. Diese Darstellungsformen bieten die Möglichkeit sich über den Makler und dessen Dienste zu informieren: wie aufwendig ist die Webseite? Gibt es ein detailliertes Impressum? Gibt es Bewertungen von Kunden im Internet zu finden?

Und zu guter Letzt zählt der erste Eindruck bei dem ersten Kontakt mit einem potenziellen Vermarktungspartner. Hierzu eignet sich am besten ein möglichst schneller persönlicher Termin für ein erstes Kennenlernen, um feststellen zu können, ob die Chemie stimmt und ein vertrauensvolles Zusammenarbeiten möglich ist. Wichtig hierbei ist: nimmt sich der Makler genug Zeit für Ihre Fragen, Anliegen und Wünsche? Und beantwortet er diese zu Ihrer vollkommenen Zufriedenheit? Falls nicht, lieber noch einmal einen neuen Versuch starten!

Alternativ finden Sie hier weitere Informationen zum Hausverkauf ohne Makler.

Checkliste für einen guten Makler:

  • Gut informiert & auskunftsfreudig
  • Professionelles und gepflegtes Auftreten
  • Mitgliedschaft in einem Makler-Berufsverband vorhanden
  • Aussagekräftige Referenzen – z.B. im Internet aufzufinden
  • Fundierte Ausbildung mit Gewerbeberechtigung
spot_img