Mitunter besteht an Gebäuden Bedarf an der Installation einer Außentreppe. Die Treppen führen zu erhöhten Eingängen. Sie ermöglichen den Zutritt zur Terrasse oder fungieren als Fluchttreppe. In einigen Fällen dienen die Außentreppen auch als architektonisches Element. An Außentreppen gelten besondere Anforderungen. Neben einer stabilen und sicheren Montage setzt eine Treppe im Außenbereich witterungsbeständige sowie rutschhemmende Oberflächen voraus.

Unterschiede zwischen den erhältlichen Modellen

Die Wahl einer geeigneten Außentreppe hängt vom Verwendungszweck und der zu überbrückenden Höhe ab. Hersteller vertreiben die Modelle in verschiedenen Ausführungen. Außentreppen unterscheiden sich in folgenden Punkten:

  • Stufenbreite,
  • Anzahl der Stufen,
  • Beschaffenheit der Stufen,
  • Design des Geländers (optional),
  • Podest am Ende der Treppe,
  • Zwischenpodeste.

Podest für eine flexible Installation

Die notwendige Anzahl der Stufen hängt von der angestrebten Höhe der Treppe ab. Optionale Geländer befinden sich ein- oder beidseitig neben den Stufen. Treppen ohne Podest stehen im Winkel von 90 Grad zur Hauswand. Gehört zur Treppe ein Podest, steigt die Flexibilität bei der Installation. In diesem Fall lässt sich die Treppe von allen vier Seiten des Podests anbringen.

Außentreppen mit bis zu 17 Stufen

Qualitativ hochwertige Modelle für die Außeninstallation erhalten Käufer bei treppen-vision.de. Das Sortiment des Shops deckt zahlreiche Einsatzszenarien für Außentreppen mit bis zu 17 Stufen ab. Interessenten finden Garten-, Balkon- und Terrassentreppen vor. Zugleich eignen sich die Produkte für den industriellen Einsatz. Die Außentreppen stehen für:

  • eine hohe Stabilität,
  • lange Lebensdauer,
  • zuverlässige Verarbeitung und
  • Flexibilität bei der Montage.

Die Systembauweise der erhältlichen Modelle erlaubt einen schnellen und unkomplizierten Aufbau.

Wahl zwischen Gitterrost- und WPC-Stufen

Hinsichtlich der Beschaffenheit der Stufen wählen die Kunden beim Kauf zwischen Gitterrost und der WPC-Ausführung. Auf Gitterrost-Stufen mit einem verschraubten Stahlrahmen staut sich kein Regen an. Dagegen werten WPC-Stufen das optische Erscheinungsbild der Treppe auf. Das rutschfeste Material bietet treppen-vision.de in mehreren Farbtönen an. Dadurch besteht die Möglichkeit, die Außentreppe farblich mit dem zugehörigen Gebäude abzustimmen.