Das Zirbenholz hat einen sehr angenehmen Duft, der die Seele, den Geist und den Körper beruhigen kann. Das ist auf jeden Fall einer der Gründe dafür, dass Zirbenholz in den letzten Jahren so beliebt geworden ist. Dabei gibt es viele Einsatzmöglichkeiten für das Holz der Zirbelkiefer, um die positiven Wirkungen täglich erleben zu können.

Die Zirbe ist ein besonderer Baum

Die Zirbe (Pinus cembra) ist ein besonderer Baum, der im Jahr 2011 auch zum „Baum des Jahres“ gewählt worden ist. Mehr dazu gibt es auf www.wald-in-oesterreich.at zu erfahren. Aus botanischer Sicht gehört die Zirbe übrigens zu den Kiefergewächsen und ist in den höheren Lagen der Alpen beheimatet. Die Zirbe wächst in dieser Region unter nicht einfachen Bedingungen und hat sich hervorragend an die rauen Bedingungen in bis zu 2.000 Meter Höhe angepasst.

Die vielen positiven Eigenschaften der Zirbe auf den menschlichen Körper und auch auf die Seele sind schon im 18. Jahrhundert bekannt gewesen. Allerdings geriet die Zirbe trotzdem lange Zeit in Vergessenheit und erst in den vergangenen Jahren hat man sich wieder mehr an die hilfreichen Eigenschaften der Zirbe erinnert. Dadurch gibt es mittlerweile wieder vermehrt Möbel aus Zirbenholz.

Zirbenholz überzeugt mit vielen positiven Eigenschaften

Das Zirbenholz hat zunächst einmal einen würzigen Duft, den viele Menschen als sehr angenehm empfinden. Das ist aber längst noch nicht alles, denn das Zirbenholz hat durch seine ätherischen Öle und die enthaltenen Flavonoide eine entspannende Wirkung auf den Menschen. Darüber hinaus wird dem Holz der Zirbe auch eine Schlaf fördernde Wirkung zugerechnet. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass beispielsweise ein Zirbenholzbett die Zahl der Herzschläge während des Schlafes reduzieren soll. Das führt dazu, dass man nach einem anstrengenden uns stressigen Tag beim Schlafen in einem Bett aus Zirbenholz noch besser zur Ruhe kommt.

Diese Eigenschaft führt dazu, dass immer mehr Menschen sich für die Anschaffung von einem solchen Zirbenbett, wie auf www.diekoje.com/zirbenbett erhältlich, interessieren. Zusätzlich sollen die Inhaltsstoffe des Zirbenholzes auch in der Lage sein einer Wetterfühligkeit entgegenzuwirken und insgesamt für ein besseres Wohlbefinden beim Menschen und auch bei vorhandenen Haustieren zu sorgen. Ferner ist die Langlebigkeit des Materials für viele Menschen kaufentscheidend.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten für Zirbenholz im Alltag

Das Zirbenholz kann für viele unterschiedliche Dinge im Alltag eingesetzt werden. Dazu gehören auf der einen Seite beispielsweise ein Zirbenbett, Zirbenschlafzimmermöbel und andere Möbel wie Wohnwände und Anbauwände aus diesem besonderen Holz. Darüber hinaus kann man aber auch einfach die Hackschnitzel verwenden, um damit beispielsweise ein Kissen oder auch eine Bettdecke zu füllen. Denn auch hier kann das Zirbenholz durch seine ätherischen Öle zur Beruhigung beitragen und helfen besser in den Schlaf zu kommen.

Dem Zirbenholz wird außerdem auch eine antibakterielle Wirkung zugeschrieben. Aus diesem Grund sind zum Beispiel auch Brotkörbe aus diesem Holz sehr beliebt. Denn in einem solchen Brotkasten aus Zirbenholz hält sich ein Brot besonders lange und fängt auch bei Weitem nicht so schnell an zu schimmeln. Aufgrund der vielfältigen positiven Eigenschaften ist es also nicht verwunderlich, dass Produkte aus Zirbenholz so gefragt sind. Hinzu kommt an dieser Stelle auch, dass der Trend insgesamt wieder deutlich mehr hin zu ökologisch sinnvollen und hochwertigen Produkten geht, wie die Studie auf www.wwf.at/de/mutter-erde-studie-2019 zeigt. Auf jeden Fall kann man durch Möbel und andere Produkte aus dem Zirbenbaum das Wohlfühlklima in den eigenen vier Wänden deutlich steigern.