Ein Raum mit einer Dachschräge strahlt Gemütlichkeit und ein Gefühl der Geborgenheit aus. Ihre Einrichtung gestaltet sich aufgrund der Platzverhältnisse teilweise schwierig. Um das Mobiliar trotz der Schrägen in Szene zu setzen, bedarf es der optimalen Nutzung des vorhandenen Raums.

Niedrige und maßgeschneiderte Möbel eignen sich bei Dachschrägen

In einem Raum mit einer Schräge gelingt es, mit niedrigen Möbeln, die Raumhöhe zu betonen. Flache Schränke und Sofas vergrößern das Zimmer optisch. Durch eine aufgelockerte Gestaltung wirkt der Raum stylish und edel. Um ein Überladen  zu vermeiden, empfehlen sich dezente Möbelstücke. Helle Farben und klare Strukturen erlauben ein frisches Raumambiente. Sie lockern schattige Ecken auf und zaubern eine optische Weite ins Zimmer.

Diesen Effekt verstärken Sie, wenn Sie große Möbelstücke, die viel Stauraum bieten, aus dem Fokus rücken. Zu ihnen gehören:

  • Regale,
  • Küchenschränke oder
  • Kleiderschränke

Diese machen am Rand des Zimmers eine gute Figur. Im Mittelpunkt – als Blickfang – stehen schöne Designelemente oder Dekorationsstücke. Mithilfe eines Raumteilers verschaffen Sie dem Dachraum Struktur. Um unter den Dachschrägen von einem größeren Raumgefühl zu profitieren, kommt eine minimalistische Einrichtung infrage.

Als Einrichtungsgegenstände, welche die senkrechte Stirnseite verschönern, bieten sich maßgeschneiderte Möbel an. Optimal an die Raumstruktur angepasst, bieten sie ausreichend Platz für Ihr Hab und Gut. Abhängig vom Aufbau des Dachraums stellen Sie das Mobiliar seitlich oder mit der Rückseite an die Schräge. Setzen Sie die Dachschräge farblich vom Rest des Zimmers ab, betonen Sie die maßgeschneiderten Möbel.

Dachschrägen im Schlafzimmer – ein Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil lohnt sich

Unter der Dachschräge richten Sie sich mit dem richtigen Bett ein gemütliches Nachtlager ein. Modelle ohne Kopfteil erweisen sich als praktisch, um sie längs oder quer an den Kniestock zu stellen. Sofern die Höhe es erlaubt, bieten sich Bettfüße für ein luftigeres Aussehen an. Eine Alternative besteht in einem Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil. Passt sie exakt unter die Schräge, verleiht die Einrichtung dem Zimmer eine exklusive und gleichzeitig behagliche Note. Kombiniert mit niedrigen Lowboards oder Kommoden entsteht eine harmonische Gestaltung.