Möbel und insbesondere Küchen aus Massiv-, bzw. Vollholz werden wieder immer beliebter. Die Vorteile der Bauweise und der Individualität überwiegt bei vielen Hausbesitzern gegenüber den Stücken aus den Möbel-Discountern. Dabei sollten die Küchen nicht nur funktional gut ausgestattet, sondern auch zum Stil der eigenen vier Wände passen. Die Anpassung der einzelnen Elemente an die örtlichen Begebenheiten rückt daher immer weiter in den Vordergrund, so dass es den Besitzern auch Spaß macht, in der Küche zu kochen. Einige Unternehmen haben sich aus diesem Grund auf diese Herstellung spezialisiert und bieten diese Tradition der individuellen und kreativen Küchenherstellung an.

Eines dieser Unternehmen ist die Pfister Möbelwerkstatt aus Deutschland. Als Montage- und Restaurationsbetrieb angefangen, können die Geschäftsführer Jürgen und Uwe Pfister auf ein über 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Mittlerweile hat sich der Betrieb auf die Herstellung von individuellen Möbeln aus Massivholz spezialisiert. Ein Schwerpunkt sind dabei die exklusive Massivholzküchen. Dabei kommt besonders die Verarbeitung von Obsthölzern, Hölzern mit besonderem Wuchs und Altholz in der eigenen Schreinerei zum Einsatz. Ein großes Anliegen der Pfister Möbelwerkstatt ist, dass bei der Herstellung von Möbeln nur Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet wird.

Sind Möbel aus Massiv- / Vollholz teuer?

Sicherlich haben Möbel und insbesondere Küchen, die aus Massiv- oder Vollholz individuell für den Käufer hergestellt werden, einen höheren Preis als etwaige Gegenstücke aus dem Discounter. Doch kann man diese nur schlecht miteinander vergleichen. Schließlich ist die Herstellung von maßgeschneiderten Küchen und die Verarbeitung des Holzes eine andere. Massivholz- oder Vollholzmöbel bringen darüber hinaus etliche Vorteile mit, die einem dazu bewegen, das Geld zu investieren. Die Möbel haben zum Beispiel eine weitaus höhere Langlebigkeit und sind weniger reparaturanfällig. So haben die Besitzer lange etwas von ihrer Küche.

Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine individuelle Beratung an, so dass die Küche auf die Wünsche und dem vorhandenen Budget abgestimmt werden kann. Die Pfister Möbelwerkstatt sagt hierzu selbst, dass bereits Umsetzungen von wenigen 10.000 Euro möglich sind. Nach oben hin sind, wie so oft, natürlich keine Grenzen gesetzt, so dass das Unternehmen sogar schon Küchen im Wert von 100.000 Euro produziert hat.

Grundsätzlich liegen die auf der Unternehmens-Webseite dargestellten Küchen allerdings in einem Preissegment von 25.000 Euro und 50.000 Euro. Bei der Anschaffung einer Massivholzküche in L-Format inklusive soliden Geräten sollten zum Beispiel ca. 25.000 Euro veranschlagt werden. Aufschläge kommen hinzu, wenn es sich um eine Vollholzküche handelt oder etwaige Zusatzprodukte, wie beispielsweise eine Kücheninsel, gewünscht werden. Dann liegt diese Art von Küche bei ca. 30.000 Euro. Im eigenen Möbel-Shop finden sich auch immer wieder Stücke, die aus einer Ausstellung oder zum Abverkauf stehen. Diese werden weit unter dem normalen Verkaufspreis angeboten.

Bilder: © pfister-moebelwerkstatt.de