Ein Topper verbessert die Liegeeigenschaften einer Matratze. Doch was ist ein Topper eigentlich genau? Und wie finden Sie den passenden Topper? Hier lesen Sie die wichtigsten Fakten über den Topper und Tipps für den Kauf.

Das ist der Topper und diese Funktion hat er

Ein Topper wird als zusätzliche Komfortschicht auf die Matratze gelegt. Er kann die Liegeeigenschaft ergänzen oder erhöhen, beispielsweise ein weicheres (oder härteres) Liegegefühl hervorrufen, kühlend wirken oder vor allergischen Reaktionen gegen Hausstaubmilben schützen.

Hochwertige Topper haben ein hohes Raumgewicht und behalten dadurch lange ihre Formbeständigkeit. Es entstehen keine „Liegekuhlen“, wie das bei günstigen und minderwertigen Matratzen oft der Fall ist. Je nach Material verbessert der Topper die Luftzirkulation oder entlastet den Rücken zusätzlich.

Diese Toppermaterialien gibt es

Topper sind deutlich dünner als Matratzen, können jedoch bis zu 10cm Höhe erreichen. Sie bestehen in der Regel aus folgenden Materialien:

·        Kaltschaum
·        Viskoschaum
·        Klimalatex
·        Softschaum
·        Topper mit Federkern

Kaltschaum ist eher fester, Viskoschaum wirkt wärmend und passt sich den Körperkonturen an. Klimalatex wirkt vor allem wärmeausgleichend, es wärmt im Winter und kühlt im Sommer. Materialien wie Softschaum ermöglichen dagegen ein besonders weiches und nahezu schwereloses Liegegefühl. Ein Topper mit Federkern hat die besten Belüftungseigenschaften – durch die Federn ist ein größerer Luftaustausch möglich.

Unabhängig vom Material werden hochwertige Topper jedoch mit einem umlaufenden Klimaband ausgestattet, dass den schnellen Abtransport von Feuchtigkeit ermöglicht und ein angenehmes und trockenes Schlafklima unterstützt.

So finden Sie den passenden Topper

Den passenden Topper finden Sie nicht auf gut Glück. Eine umfassende Beratung durch einen Fachhändler ist wichtig. Denn der Topper muss nicht nur die positiven Eigenschaften der Matratze ergänzen, er sollte auch auf Ihre Vorlieben und die körperlichen Bedürfnissen abgestimmt sein.

Bei Rückenschmerzen oder Gelenkbeschwerden sollten Sie einen Topper wählen, der den Rücken und die Gelenke entlastet. Ein Topper aus Visko, der das Körpergewicht punktgenau abfängt und wärmt, eignet sich gut.

Bei Übergewicht sollten Sie einen Topper wählen, der die Trageeigenschaften der Matratze unterstützt. Ein hohes Raumgewicht und ein festerer Härtegrad sind zwei Eigenschaften, die zu Menschen mit Übergewicht passen.

Neigen Sie dagegen im Schlaf zum Schwitzen oder wird Ihnen schnell zu warm, sollten Sie einen Topper mit einer guten Luftzirkulation wählen. Hier eignet sich ein Topper aus Klimalatex oder ein Topper mit Federkern.