Wien/Vienna - Stephansdom

Wer einen Urlaub in der Wachau verbringt, der sollte unbedingt daran denken, einen Ausflug in die nahe gelegene Bundeshauptstadt Wien zu unternehmen. Die Weltstadt Wien mit ihren imposanten Bauwerken, kulturellen und kulinarischen Highlights ist nur eine knappe Autostunde von Weißenkirchen entfernt. Man fährt bequem mit dem Auto über Krems, Tulln und Stockerau nach Wien (S5 und A22). Dort nimmt man einfach die Ausfahrt Zentrum, fährt über die Nordbrücke den Franz-Josefs-Kai entlang, weiter am Ring bis zur Staatsoper. Direkt neben der Oper kann man das Auto in der Parkgarage abstellen. Bequemer geht es nicht: Einfach zu finden und man ist quasi mitten im Geschehen. Wenn man aus der Parkgarage kommt, steht man direkt vor der Staatsoper, über die Kärntnerstrasse ist man in 5 Gehminuten am Stephansplatz und Highlights wie Hofburg, Albertina oder Karlskirche sind direkt ums Eck. Ich empfehle allen unseren Gästen, diese Möglichkeit unbedingt zu nutzen, denn wie oft hat man denn die Gelegenheit, in so kurzer Zeit in Wien zu sein. Wer lieber mit der Bahn nach Wien fährt, für den gibt es ab Krems stündliche Direktverbindungen.

Wien – Kultur pur

Wer zum ersten Mal in Wien ist, dem empfehle ich, eine Stadtrundfahrt mit dem Bus oder dem berühmte Fiaker (Pferdekutsche) zu machen. Hier bekommt man einen ersten Eindruck von der Stadt und viele interessante Informationen. Die Stadtrundfahrten mit dem Bus starten direkt vor der Staatsoper und Fiakerstellplätze sind zb. hinter der Oper oder beim Stephansplatz.

Wer sich für Kultur interessiert, für den sind folgende Highlights Pflicht: die Hofburg mit der Sisi-Ausstellung und der Schatzkammer, die Albertina, die Kapuzinergruft, das Belvedere, Schloss Schönbrunn – um nur einige der unzähligen kulturellen Schätze Wiens zu nennen. Die Bauwerke sind wunderschön renoviert und man wird in längst vergangene Zeiten zurückversetzt. Schade, dass man da nicht länger Zeit hat…

Wunderschön ist es auch, einfach durch die Innenstadt der Kaiserstadt zu bummeln. Kleine Gassen, herrliche Gebäude und so manch verstecktes Platzerl erwarten den Besucher. So findet man rund um das Auktionshaus Dorotheum in den kleinen Gassen unzählige Antiquitätengeschäfte mit wertvollen Kunstgegenständen. Wer Interesse hat, sollte auch an einer Auktion im Dorotheum teilnehmen. Hier sind schon einige unserer Gäste fündig geworden!

Kärntner Strasse, Graben und Kohlmarkt sind Fußgängerzone und hier sind viele tolle Geschäfte und Designerboutiquen zu finden.

Natürlich darf auch das kulinarische Wien nicht fehlen. Wien ist ja für seine Kaffeehauskultur bekannt und so laden so klingende Namen wie Demel, Sacher, Café Hawelka oder Café Landtmann zum Besuch ein. Für einen kleinen Snack sollte man im Restaurant „Zum Schwarzen Kameel“ (das schreibt man wirklich so) einkehren. Hier treffen sich die Wiener zu einem Glas Sekt oder dem besten Beinschinken der Stadt. Wer größeren Hunger hat, der sollte im Restaurant Plachutta in der Wollzeile, das bekannt für seine Rindfleischspezialitäten ist, Station machen.

Wien ist natürlich auch Grinzing mit seinen Heurigen. Leider sind hier auch viele „Touristenfallen“ darunter – darum ein kleiner Tipp: Heuriger Reisenberger in der Reisenbergergasse. Hoch über Wien gelegen mit einem traumhaften, einzigartigen Blick auf die Stadt.

Ebenfalls einen tollen Blick auf die Stadt hat man natürlich bei einer Fahrt mit dem Riesenrad im Prater. Dort lockt im Sommer auch das berühmte Schweizerhaus mit Budweiser Bier und knusprigen Stelzen.

Bevor man die Heimfahrt in die Wachau antritt, sollte man unbedingt auch den Naschmarkt besuchen. Vor allem am Samstag, wo auch der Flohmarkt stattfindet, trifft man hier ein multikulturelles, interessantes Publikum. Doch auch sonst staunt man über das Angebot bei den Händlern, die Waren aus aller Welt anbieten. Ob Früchte, Gewürze, Fisch oder sonstige Delikatessen – ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Wer noch den Abend in Wien verbringen will, für den steht ein reiches Angebot an Musicals, Konzerten, Opern- oder Theateraufführungen zur Auswahl.

Natürlich kann man bei einem Tagesausflug nach Wien nur einen Bruchteil der Stadt sehen, aber man bekommt einen sehr guten Eindruck. Viele unserer Stammgäste haben sich diese Wienfahrt während ihres Urlaubes in der Wachau schon zur Gewohnheit gemacht und freuen sich immer wieder darauf.

Gerne haben wir für unsere Gäste noch so manchen Geheimtipp in Wien parat (ich habe ja mehr als 10 Jahre in Wien gelebt) und natürlich sind auch immer ein Reiseführer und ein Stadtplan für Wien zum Ausleihen für unsere Gäste vorhanden.

Weitere Informationen über einen Urlaub in der Wachau finden Sie hier: www.wachau-blog.at

Wenn Sie von Wien begeistert sind und gerne länger verweilen wollen, bietet sich eine Immobilie an. Immobilien zählen derzeit zu den beliebtesten Anlageformen. Infomieren Sie sich über den Ankauf von Immobilien: www.immoextra.at/kategorie/immobilien