Oase auf Balkonien – Tipps und Trends für die Gestaltung von Balkon und Terrasse

Related

Umzug in die Großstadt: Was muss man beachten?

Viele Menschen ziehen in Großstädte - dieser Trend zeigt...

Weinkühler, die in jedem Raum gut aussehen

In einem Weinkühler lässt sich Wein am besten lagern,...

Hausbau: Das gehört alles dazu und sollte mit einkalkuliert werden

Der Hausbau ist ein aufregendes Unterfangen, aber auch eine...

Achten Sie in ihrem zu Hause auf eine makellose Raumakustik

Wenn Sie ein Haus oder eine Wohnung kaufen, dann...

Share

Wer keinen eigenen Garten hat, braucht dennoch nicht auf schöne Pflanzen und Erholung im Grünen verzichten. Denn ein kreativ gestalteter Balkon oder eine grüne Dachterrasse bieten einen privaten Rückzugsort zum Erholen. Wie dieser am besten gestaltet werden kann, zeigt folgender Beitrag.

Vor Witterung und Sonne schützen

Viele Balkone und Dachterrassen sind nach oben völlig offen und somit Regen sowie der Sonne ausgesetzt. Um sich vor der Sonneneinstrahlung zu schützen und den Outdoorbereich am eigenen Heim auch vor Nässe und den Blicken neugieriger Nachbarn zu schützen, können Sichtschutzwände wie Paravents, aber auch Markisen oder eine Terrassenüberdachung geeignet sein. Je nach Bauart von Balkon und Terrasse kommen hier unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten infrage.

Tipp: Mit einem flexiblen Paravent kann man den Sichtschutz jeweils individuell platzieren und bei Nichtverwendung anschließend platzsparend verstauen.

Viel Grün für ein schönes Naturfeeling

Umso grüner Balkone oder Terrassen gestaltet werden, desto natürlicher wirken sie. Viele Nutzpflanzen auf Balkon und Terrasse wie Tomaten, Beeren und Kräuter lassen sich hier auch ohne Garten züchten. Dazu passen bunte Zierpflanzen und heimische Gewächse, die zudem allerlei Insekten als Nahrungsquellen dienen. Wer eine große Terrasse auf dem Dach hat, kann diese sogar mit echtem Rollrasen noch grüner gestalten – sofern die baulichen Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Zier- und Nutzpflanzen können nicht nur im klassischen Blumenkasten untergebracht werden. Stilvolle Rankgitter aus Holz, Hängevorrichtungen zum Bepflanzen, aber auch Wand- und Stufenregale eignen sich zum vertikalen und horizontalen Bepflanzen gleichermaßen. Praktisch jede Stelle auf dem Balkon kann so mit wertvollem Grün gestaltet werden. Auch mit einem kleinen Balkon und wenig Platz lässt sich also allerhand anfangen.

Möbel und Dekoration zum Wohlfühlen

Mit den richtigen Möbeln kommt auf dem Balkon oder der Terrasse schnell Urlaubsfeeling auf. Wer viel Platz hat, kann sich hier zum Beispiel einen Strandkorb aufstellen und maritimes Feeling genießen. Alternativ sind Gartenmöbel aus Rattan eine schöne Idee, die zum Verweilen einladen. Noch gemütlicher werden die Balkonmöbel mit den passenden Auflagen. Bunte, weiche Kissen und Auflagen für Liegestühle machen die Möbel angenehm bequem und für einen längeren Aufenthalt geeignet.

Nicht fehlen darf zudem etwas Deko. Hier passen schicke Körbe, ein kleiner Servierwagen, aber auch Teppiche, die für den Outdooreinsatz geeignet sind. Eine gemütliche Hängematte lädt dagegen zum ausgiebigen Chillen ein. Ergänzend dazu sollten noch mehrere Lichtquellen platziert werden. Zum Beispiel kommt mit Windlichtern, Solarlampen und anderen Beleuchtungsquellen abends die richtige Stimmung auf.

Überdachung für die Dachterrasse

Wer das Glück hat, eine eigene Dachterrasse zu besitzen, kann diese mit einer Überdachung aus Glas oder anderen Materialien vor Wind und Wetter schützen. Wichtig ist eine funktionale und robuste sowie wetterfeste Bauweise, die zu den jeweiligen Voraussetzungen der Terrasse passt. Die Überdachung kann selber gebaut oder auch von einem Fachmann installiert werden. Moderne Varianten bestehen aus Glas oder lichtdurchlässigem Kunststoff, die viel Licht auf die Terrasse lassen.

Der perfekte Barfußboden

Kann der Balkon oder die Terrasse barfuß betreten werden, wirkt sie noch einladender. Möglich ist das zum Beispiel mit schönen Dielen, die es als einfache Klickmodelle zum selber Verlegen in vielen verschiedenen Farbvarianten und Materialarten gibt. Besonders warm und angenehm fühlen sich Terrassendielen aus Holz oder WPC-Material an.

Kühle Getränke gefällig

Um den Sommer auf Balkonien zu verbringen, dürfen kalte Getränke natürlich nicht fehlen. Den Gang in die Küche spart man sich mit einem kleinen Kühlschrank, der direkt auf den Balkon oder die Terrasse gestellt wird. Praktisch ist ein Eiswürfelfach für extra heiße Tage.

Fazit

Mit etwas Fantasie und Lust auf kreatives Gestalten lässt sich der Balkon ebenso vielfältig nutzen wie die Terrasse auf dem Dach. Statt einen teuren Urlaub zu buchen, kann man so durchaus auch mal ein paar Tage auf Balkonien Erholung finden.

spot_img