Stromkosten sparen

Die hohen Energiekosten sorgen dafür, dass ein durchschnittlicher Stromverbrauch im Haushalt noch weiter reduziert wird. Dieser Teil der wirtschaftlichen Kosten in einem Haushalt stellt einen großen Anteil dar. Jeder Verbraucher möchte seine Ausgaben möglichst gering halten und sucht deshalb nach Möglichkeiten Strom zu sparen, Wasser zu sparen oder sonstige regelmäßige Ausgaben auf ein notwendiges Minimum zu beschränken. Zum Thema Stromverbrauch gibt es viele Informationen, die dafür sorgen, dass ein durchschnittlicher Stromverbrauch im Haushalt nicht überschritten wird. Durch Elektrogeräte mit neuer Technik und ein verändertes Konsumverhalten kann der Verbraucher dafür sorgen, dass die jährliche Abrechnung des Energieversorger nicht ins Unermessliche geht. Da jeder Verbraucher seine eigenen Gewohnheiten hat und zum Thema wirtschaftliches Haushalten unterschiedliche Ansichten herrschen, kann man hier nur Empfehlungen geben:

  • Ein Singlehaushalt verbraucht im Schnitt pro Jahr etwa 1600 kWh Strom
  • Ein Zweipersonenhaushalt hat einen Jahresverbrauch von etwa 2800 kWh Strom
  • Ein Vier Personen Haushalt hat in der Regel einen Jahresverbrauch von durchschnittlich bis zu 4500 kWh Strom

Dabei ist natürlich die unterschiedliche Verteilung des Stromverbrauchs ausschlaggebend. Nicht in jedem Haushalt sind die gleichen Elektrogeräte vorhanden, in der Regel kann man aber in diesem Bereich noch viel einsparen. Da meistens Gefriergeräte, Kühlschrank und Waschmaschine vorhanden sind, ist der Hinweis auf eine energiesparende Technik sehr wichtig. Die Anschaffungskosten haben sich durch die Einsparmöglichkeiten schon bald gerechnet.

Wie kann man ein durchschnittlicher Stromverbrauch gesenkt werden?

Mit weiteren unterschiedlichen Maßnahmen kann man versuchen, den Stromverbrauch im Haushalt zu senken. Dazu gehören neben den wirtschaftlichen Geräten auch noch ein paar weitere hilfreiche Haushalts Tipps, die im Endeffekt zu Gunsten der Haushaltskasse ausfallen. Es dürfte mittlerweile auch jedem bekannt sein, dass Standby Betrieb pro Jahr leicht 100 € kosten kann. Deshalb lieber aufstehen und das Gerät ausschalten. Auch eine große Stecker Leiste, an der viele Geräte angeschlossen sind, sollte am Abend ausgeschaltet werden. Das ist nicht nur sinnvoll, um Geld zu sparen, sondern auch, weil es die Brandgefahr reduziert.

Licht und Dunkelheit helfen beim Sparen

Als nächster Punkt wäre die Beleuchtung anzuführen, auch bei dieser kann man viel Geld einsparen. Nicht nur mit den falschen Glühbirnen, sondern auch mit einer zu üppigen oder zu lange brennenden Beleuchtung sorgt man dafür, dass die Stromrechnung am Ende des Jahres zu hoch ausfällt. Damit der durchschnittliche Stromverbrauch gesenkt werden kann, hilft die Anschaffung von speziellen Energiesparlampen, hier sind besonders die LEDs empfehlenswert. Da die herkömmlichen Glühbirnen Zug um Zug vom Markt genommen werden und die Energiesparbirnen keinen großen Anklang finden, sind die LEDs die Beleuchtung der Zukunft. Sie sind sehr stromsparend und vor allem sehr langlebig.

Kommentieren Sie den Artikel